Augen- und Gaumenschmauß

Feine Frikadelle aus Süditalien - Polpette al Limone

Ich liebe Zitronen! Ständig stöbere ich durch sizilianische oder südfranzösiche Rezepte, in denen sie  wichtige Zutaten sind. Araber brachten die Zitronen einst nach Süditalien, heute sind sie typisch für die frische Küche Südeuropas und des Magreb.

Als Zutat einer Hackfleischmasse scheinen sie uns zunächst ungewöhlich. Aber wer diese kleinen Leckerbissen einmal probiert hat, wird sie immer wieder machen.

Ich wurde dazu neu inspiriert von einem schmalen Bändchen der wunderbaren Buchreihe Mandelbaums Feine Gourmandisen: Bruno Ciccaglione - Zitrone

Mandelbaum Verlag

"...mandelbaums feine gourmandisen widmen sich der Kulturgeschichte des Essens, Trinkens und Kochens. Sie sind Koch- und Lesebücher in einem. ... stellen jeweils eine essbare Pflanze vor, ihre Kultur- und Naturgeschichte sowie klassische und unbekanntere Arten der Zubereitung. ..."

Die beiden in feine Scheiben gehobelten Zitronen und die Menge Hackfleisch ergeben 20 delikate Klößchen. Dafür brauchen wir:

600 g Hackleisch halb und halb
40 g geriebenen Parmesan
3 Zitronen: 2 in 20 dünne Scheiben geschnitten; von 1 Zitrone die abgeriebene Schale und den Saft
2 Eier: 1 Ei für die Klößchen, 1 Ei für die Panierung
2 TL getrockneten Rosmarin
Salz, Pfeffer
Paniermehl
Olivenöl

So geht's:

Die Zitronenscheiben kurz in leicht gesalzenes, kochendes Wasser geben und auf einem Teller mit Küchenpapier gut trocknen. Das Blanchieren nimmt der weißen Haut zwischen Schale und Frucht den bitteren Geschmack.

Backofen inklusvie Backblech vorheizen, 200 Grad/180 Grad Umluft

Hackfleisch mit Zitronensaft und -schale, Rosmarin, Salz, Pfeffer, Parmesan und Ei gut vermengen. 20 kleine Klößchen formen, etwa walnuss- bis tischtennisballgroß. Dies funktioniert am besten mit angefeuchteten Händen. Glücklich, wer einen Eiskugelportionierer hat! Diesen auch immer wieder in eine kleine Schüssel mit kaltem Wasser tauchen, dann lösen sich die Portionen besser.

Das zweite Ei in einem Teller aufschlagen, etwas Paniermehl in einen weiteren Teller geben. Fleischbällchen erst im Ei, dann im Paniermehl wenden.

Olivenöl auf dem heißen Backblech verteilen, Klößchen darauf geben und 20 Minuten garen. Dann wenden und dabei unter jedes Klößchen eine der blanchierten Zitronenscheiben legen. Noch mal 15 Minuten garen.

Die gegarten Zitronenscheibchen sind keine Garnitur - nach all der Hingabe, die wir ihnen gewidmet haben, werden sie natürlich mit gegessen!

Guten Appetit!