Harissa gibt der Gemüseauflage Schärfe

Das Wort Falafelauflauf sieht lustig aus - doch das Gericht ist köstlich und die Küche duftet nach Orient

In der Backform dampfend direkt aus dem Ofen aufgetischt, macht das Gratin richtig was her. Aber dieses sättigende und gehaltvolle Essen ist ohne große Kochkunst schnell gemacht. Einziger, kleiner Aufwand: das Gemüse muss unter dem Grill im Backofen vorgegart werden.

Wir brauchen:

1 Packung Falafelmischung, 175 g Inhalt
100 bis 125 g Quark
1 kleine Zucchini
1 kleine Aubergine
1 EL Harissa
Olivenöl
etwas Kreuzkümmel
Salz, Pfeffer
frische, gehackte Kräuter nach Geschmack und/oder Angebot, z.B. Dill, Petersilie oder Minze

So geht's:

Ofengrill auf höchse Stufe vorheizen

Zucchini und Auberginge der Länge nach halbieren. Auf dem Backblech mit Olivenöl, Salz und Pfeffer einreiben und zunächst mit der Schnittfläche nach oben unter den Grill schieben. Nach 10 Minuten wenden und weitere 10 Minuten grillen. Aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen.

Ofengrill ausschalten und Backofen vorheizen -  200 / 180 Grad Umluft

Die Falafelmischung nach Packungsanleitung mit kochendem Wasser übergießen und quellen lassen. Mit dem Quark vermengen und nach Geschmack frische Kräuter unterrühren.

Masse in einer mit wenig Olivenöl ausgepinselten Auflaufform verteilen. Das gegrille Gemüse in breite Scheiben schneiden und abwechselnd je eine Zucchini- und Auberginenscheibe fächerartig darauf verteilen.

In einer kleinen Schüssel Harissapaste und etwas Kreuzkümmel mit 2 EL Olivenöl vermengen und Gemüse damit bepinseln.

Vegetarischer Sattmacher

25 Minuten backen - guten Appetit!