Mit feinem Zitrus-Dill-Aroma


Würziges Allerlei mit Fischfilet, Zitrone, Kurkuma und Dill

Ich mache dies gerne mit Kabeljau, aber jedes feste Filet aus nachhaltigem Fischfang eignet sich genauso gut. Alternativ funktioniert es sehr gut mit Tofu oder gewürfelter Aubergine. Dann müssten die Würfelchen nur mit den anderen Zutaten angedünstet werden. Beim Fisch ist dies nicht nötig. Er gart unkompliziert in der appetitlich gelben Sauce.

Wir brauchen für 2 Personen:

300 g Kabeljaufilet, in Stücke geschnitten, leicht gesalzen und gepfeffert
1 große Möhre, in feine Scheiben gehobelt
1 Bund Frühlingszwiebeln, in kleine Stücke geschnitten
1 kleines Stück Ingwer, gehackt
1 Zitrone, abgeriebene Schale und Saft
Chiliflocken nach Geschmack
100 ml Fischfond
100 ml Weißwein
150 g Crème fraîche
1 Hand voll frischen Dill, grob gehackt
1 Hand voll frischer Petersilie, grob gehackt (optional)
1 gehäufter EL Kurkuma
Olivenöl zum Andünsten
Salz, Pfeffer

So geht’s:

Möhre, Zwiebeln und Ingwer mit der Zitronenschale und Chiliflocken andünsten, bis die Möhrenscheibchen etwas weicher sind. Zitronensaft, Fischfond und Weißwein in die Pfanne geben und aufkochen. Auf rund ein Drittel der Flüssigkeit reduzieren lassen.

Crème fraîche, Kurkuma, Dill und Petersilie hinzugeben und kurz aufkochen, dann Temperatur reduzieren. Fischwürfel in die Soße geben und fünf Minuten gar ziehen lassen.

Reis dazu servieren oder, noch besser: mit frischem Fladenbrot direkt aus der Pfanne genießen.

Guten Appetit!