Einfach zu machen und würzig

Schnell gemacht mit Fertigteig - Auch für Gäste fein

Da wir den Teig nicht selbst machen müssen, ist dieser Lachskuchen mühelos gemacht, aber trotzdem schick und elegant auch für Gäste als Begleithappen zum gekühlten Wein. Besonders fein wird er mit Blätterteig aus dem Supermarktkühlregal, der auf der Packung ausdrücklich als Butterblätterteig bezeichnet wird. Der Kuchen schmeckt auch kalt, aber am besten innerhalb der ersten Stunde nach dem Backen. Der knusprige Boden zerprasselt dann in buttrige Stückchen und der Mix mit Käse und Senf ist noch warm, weich und cremig.

Stremellachs verdankt seinen Namen den Streifen, in die er zum Räuchern geschnitten wird, den Stremeln im norddeutschen Dialekt. Sie werden heiß geräuchert und entfalten ihr rauchig-salziges Aroma am besten, wenn sie vorm Verzehr noch mal erhitzt und warm genossen werden. Daher wird dieser Lachs hier mitgebacken. Der kalt geräucherte Lachs kommt erst nach dem Garen auf den etwas abgekühlten Blechkuchen.

Wir brauchen (für vier Portionen oder mehrere kleine Häppchen):

1 Rolle Butterblätterteig
150 g Crème légère oder saure Sahne
1 Ei
100 g geriebenen Mozzarella oder anderen sehr milden Käse wie Gouda
1 TL Dijon Senf
2 TL körnigen Senf
2 TL getrocknete italienische Kräuter
1 Prise Salz
1 Schalotte – in hauchdünne Streifen geschnitten oder gehobelt
100 g Stremellachs - ohne Haut mit einer Gabel in Stücke gezupft

150 g kleine Kirschtomaten (10 bis 12 Stück) – quer halbiert
je 2 Prisen Salz und Zucker

Frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer

100 g geräucherter Lachs

Zum Servieren: Basilikum oder Gartenkresse

So geht’s:

In einer Schüssel Crème légère mit Ei, Käse, Senf, Kräutern und einer Prise Salz mixen.

Den Backofen nach Angabe auf der Blätterteigpackung vorheizen.

Den Teig auf seinem Backpapier auf einem Backblech ausrollen und ein paar Mal mit einer Gabel perforieren. Dabei einen kleinen Rand ohne Gabellöcher lassen.

Crème légère Mix innerhalb dieses schmalen Randes auf dem Teig verstreichen.
Die Zwiebeln darauf verteilen und die Stremellachsstücke. Die Tomaten mit der Schnittfläche nach oben auf einem Teller positionieren und jede mit etwas Salz und Zucker würzen. Hälften auf dem Kuchen verteilen und dabei leicht in die Creme drücken.

20 Minuten backen und noch etwa 15 Minuten im ausgeschalteten Backofen bei leicht geöffneter Backofentür abkühlen lassen.

Etwas Pfeffer übers ganze Blech mahlen. Zum Servieren die kalten Räucherlachsscheiben auf dem warmen Lachskuchen verteilen und Basilikum oder Kresse darüber streuen.

Warm aus dem Ofen

Lecker!