Mit aromatischen Kräuterseitlingen unwiderstehlich lecker

Auf die inneren Werte kommt es an

Zugegeben: nicht das attraktivste Ei auf dem Teller, aber sehr schmackhaft. Wie jedes Rührei mit ein paar Zutaten, eignet es sich für ein spätes Frühstück an freien Tagen und mit einem Salat dazu, genauso gut als unkompliziertes Abendessen nach einem langen Arbeitstag.

Wir brauchen (für 2 Personen):

4 große Eier - sind sie eher klein, sollten für zwei Personen 6 Eier verbraucht werden
1 EL Schnittlauchröllchen
4 bis 6 Kräuterseitlinge, klein geschnitten (alternativ: Champignons)
100 Räuchertofu, klein gewürfelt
1 EL grob gehackte Petersilie
3 EL Ricotta
Salz, Pfeffer
Olivenöl zum Braten

So geht's:

Eier mit Schnittlauch, etwas Salz und Pfeffer gründlich verquirlen.

Pilze und Tofu in heißem Öl bräunen und dabei salzen und pfeffern. In eine Schüssel geben und mit Petersilie und dem Ricotta verrühren. Abschmecken und noch etwas salzen, falls nötig.

Eiermasse in der heißen Pfanne stocken lassen. Pilzmischung darauf geben, das Omelette zusammenklappen und auf zwei Tellern verteilen.

Guten Appetit!

Köstliche Füllung für ein einfaches Omelette