Lecker vom Blech!

Stressfreie Feierabendküche vom Backblech mit fertigen Kartoffelklößchen und Tiefkühlgemüse

Abendessen, bei denen alles gemeinsam auf einem Blech im Ofen gart, sind die besten Mahlzeiten während anstrengender Arbeitswochen. Hier kürzen zudem fertige Gnocchi aus dem Supermarktkühlregal und Tiefkühlgemüse den Weg zum Genuss ab.

Mit Senf serviert ist es schon schmackhaft. Aber origineller dazu ist ein Senf-Meerrettich-Mix mit Honig, der schnell zusammen gerührt ist, während das Essen im Ofen röstet. So verwandelt sich einfache Alltagsküche aus preiswerten Zutaten in ein exquisites Dinner. Kerzen nicht vergessen!

Wir brauchen (für drei bis vier Portionen):

3 bis 4 Bratwürste, je 100 g (fein oder grob, nach Geschmack)
500 g fertige Gnocchi
1 große rote Zwiebel - in Streifen geschnitten
300 g tiefgekühlte grüne Bohnen (müssen nicht aufgetaut werden)
5 EL Olivenöl plus 1 TL für die Würstchen
1 gestrichenen TL Salz
Pfeffer nach Geschmack

Dressing:
1 EL Dijon Senf
1 EL körniger Senf
(alternativ 2 EL Senf, wenn kein körniger im Haus ist)
2 EL Meerrettich aus dem Glas (möglichst sogenannten Tafelmeerrettich, kein Sahnemeerrettich)
1 EL Honig
etwas Salz

optional: frische Kräuter zum Servieren

So geht's:

Backofen vorheizen auf 220 Grad /200 Umluft und ein Backblech mit Backpapier belegen.

Bratwürste auf zwei Seiten einige Male kreuzweise einritzen und mit etwas Öl rundherum einreiben. Aufs Backblech legen.

In einer großen Schüssel Gnocchi, Zwiebel und Bohnen mit Öl, Salz und Pfeffer gründlich vermengen. Auf dem Backblech rund um die Würste verteilen.

Insgesamt 25 bis 30 Minuten garen. Die Würstchen nach 15 Minuten einmal wenden.

Für das Dressing Senf, Meerrettich und Honig mischen. Mit ein bis zwei Prisen Salz abschmecken.

Nach der Garzeit die heißen Zutaten auf dem Blech mit der Hälfte des Dressings vermengen. Restliches Dressing dazu servieren. Frische Kräuter darüber zupfen, wenn welche da sind (Basilikum- und Petersilienblättchen passen prima dazu).

Guten Appetit!