Mit wenig Aufwand schnell aufgetischt

Fischfilets mit Zucchini und Frühlingszwiebeln aus dem Ofen - einfach und flexibel

Gerichte im Ofen zuzubereiten ist bequem, erfordert kaum Aufwand und während alles im Ofen schwitzt, kann ich mich anderen Dingen widmen: ein Glas Wein einschenken, mit eingeladenen Freunden quatschen, den Tisch decken. Oder auch nur die Wäsche aufhängen, wenn ich allein bin.

Ich verwende oft einen heißen und aromatisierten Olivenöl-Butter-Mix für Ofengerichte, wie auch bei diesem.

Das schnelle, aber feine Fischfilet mit Curry eignet sich sowohl als Feierabendexpress für ein oder zwei Esser, als auch für Gäste, es läst sich einfach und flexibel vervielfachen. Fisch und Gemüse sollten dabei immer in einer Form mit hohem Rand zubereitet werden. Größere Mengen würden auf einem Backblech nicht ausreichend mit dem würzigen Öl benetzt und trocknen dann aus, statt saftig zu garen.

Ich finde den Duft von in schmelzender Butter erwärmtem Currypulver unvergleichlich appetitlich. Aber das Rezept ist flexibel und wandelbar: Wer keinen Curry mag, nimmt sein Lieblingsgewürz stattdessen. Die Zucchini in nicht zu dünne Scheiben schneiden, denn sie garen schnell und sollten noch ein wenig Biss haben.

Wir brauchen (hier für zwei Personen):

2 Lachsfilets, je 200 bis maximal 250 g
1 Knoblauchzehe, halbiert
1  große oder 2 kleinere Zucchini - der länge nach halbiert und in 1 cm dicke Scheiben geschnitten
1 Frühlingszwiebel, in kleine Ringe geschnitten, weiße und grüne Teile getrennt
etwas Salz und Pfeffer
4 EL Olivenöl
30 g Butter
1 1/2 EL Currypulver
Saft einer halben Zitrone (optional)
Falls vorhanden: Fransen von 2 Stängeln Dill zum Servieren

So geht's:

Backofen auf 180 Grad/160 Umluft vorheizen

Auflaufform mit den Schnittstellen der Knoblauchzehe ausreiben.

Zucchinischeiben, Lachfilets und weiße Teile der Frühlingszwiebel in die Form geben. Leicht salzen und pfeffern.

In einem kleinen Topf Öl und Butter bei milder Hitze schmelzen, Currypulver hineingeben und gut vermengen. Currybutter über Fisch und Gemüse in der Auflaufform geben.

25 bis 30 Minuten im Ofen garen. Die Garzeit hängt von der Dicke der Filets ab und dem Gewicht.

Danach einige Minuten ruhen lassen. Mit Zitronensaft beträufeln und die grünen Frühlingszwiebelringe darüber streuen. Mit Dill viervieren, falls verwendet.

Guten Appetit!

Resteverwertung: Bleibt was übrig, Fisch und Zucchinischeiben auf Küchenkrepp abtropfen lassen und im Kühlschrank bis zu zwei Tagen aufheben. Fisch klein zupfen und mit Zucchini unter lauwarmen,  mit Ölivenöl und Zitronensaft vermengten Couscous heben - und zack: Poke Bowl! (Oder Couscoussalat nach Art einer Pokebowl.)