Leckerer Mix auf zartweichen Kartoffeln - Foto: Frieda Niklas

Vom Nachtschattengewächs zur Wolke: Küchenalchemie mit dem Dämpfeinsatz

Ganze Süßkartoffeln fest in Alufolie gewickelt im Ofen backen führt auch zu einem leckeren Ergebnis. Aber die feuchte Hitze beim Dämpfen bläht das Fruchtfleisch auf und verwandelt es in eine watteweiche Wolke. Bei dieser Zubereitung wird das Gargut selbst nicht gewürzt und ergänzt gerade deswegen kräftig gewürzte Beilagen perfekt. Geröstete Sonnenblumenkerne sorgen für den Knusper.

Wir brauchen (für vier Portionen):

4 mittelgroße Süßkartoffeln, geschrubbt
etwas grobes Meersalz

4 EL Sonnenblumenkerne

Etwas Öl zum Braten
1 Zwiebel - gewürfelt
1 kleine gelbe Paprikaschote - gewürfelt
1 TL Kreuzkümmel
Chili nach Geschmack und Schärfetoleranz - Chiliflocken oder milderes Chilipulver wie Pul Biber oder frische gehackte Schoten
1 Dose schwarze Bohnen (Abtropfgewicht 240 g) - abgegossen und abgespült
200 g Hüttenkäse
2 Handvoll glatte Petersilie - grob gehackt oder gezupft (oder andere frische Kräuter nach Geschmack und Vorrat)
Salz, Pfeffer

So geht's:

Etwas Wasser in einem Topf zum kochen bringen und Dämpfeinsatz in den Topf stellen. Kartoffeln hineinlegen und bedeckt bei mittlerer Hitze garen, bis sie weich sind, zwischen 30 und 40 Minuten.

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten. Zunächst die Sonnenblumenkerne ohne Fett rösten und auf einen Teller geben.

Pfanne auswischen und Öl darin erhitzen. Zwiebel- und Paprikawürfel anbraten. Chili und Kreuzkümmel kurz mit rösten. Bohnen in die Pfanne geben und erhitzen. Körnigen Frischkäse hinein rühren und wenige Minuten warm werden lassen. Hitze ausschalten und cremige Bohnen mit wenig Salz und etwas Pfeffer abschmecken und Petersilie dazu geben.

Die gegarten Kartoffeln auf Teller geben. Zum Anfassen etwas abkühlen lassen, dann der Länge nach halbieren und grobes Meersalz auf das Fruchtfleisch streuen. Bohnen über die Kartoffeln geben. Mit Sonnenblumenkernen bestreut servieren.

Guten Appetit!

Foto: Frieda Niklas