Cremiger Auflauf, der ein wenig an Makkaroni und Käse, Mac’n Cheese, erinnert und denkbar einfach zu machen ist

Wohlfühlfutter für die ersten kühlen Herbstabende

Die finnische Bloggerin Jenni Häyrinen veröffentlichte 2018 ein Rezept für gebackenen Feta mit Tomaten und Nudeln. Augenzwinkernd eröffnete sie ihren Post mit den Worten:

"Gebackene Feta-Pasta! Hast du diesen viralen Pasta Hit schon probiert? Ich schon. Gerade heute Morgen, als ich es erfunden habe."

Danach konnte sie es selbst nicht fassen, wie viele Menschen es nachkochten und ihre Ergebnisse vor allem in kurzen TikTok Videos präsentierten. Ihre Idee wurde in Finnland unerwartet zum viralen Phänomen und eroberte den rest der Welt. Häyrinen hatte einen Block Feta mit kleinen Strauchtomaten, Chili und Olivenöl im Ofen gebacken und mit gekochten Nudeln vermischt

Eineinhalb Jahre später, nachdem ihr Original Rezept Post zu diesem Zeitpunkt über zweieinhalb Millionen Mal aufgerufen worden war, schrieb sie, dass das Rezept:

"... in Finnland tatsächlich zu einem viralen Hit wurde und jeder es kochte. Mit allen meine ich ALLE! Die Feta-Käse-Verkäufe stiegen hier um 300 %, den Geschäften gingen die Zutaten für gebackene Feta-Pasta aus ... . Finnland hat 5,5 Millionen Einwohner, um es in Relation zu setzen."

In den finnischen Supermärkten war damals tatsächlich vorübergehend kein griechischer Schafskäse mehr zu bekommen, was die Popularität des Rezepts noch steigerte.

Jenni Häyrinen hatte nach dem Backen und anschließendem kurzen Grillen im Ofen den cremigen Käse und die schmelzenden Tomaten mit Spaghetti gepaart. Ich tische es am liebsten auf mit den albern großen Riesenspiralnudeln, Fusilli Giganti. Zu den Tomaten gebe ich noch eine Handvoll kleine mit Paprikapaste gefüllte Oliven und Zwiebelstreifen. Aber das Originalrezpet ist auch ohne weitere Zutaten perfekt.

Für meine Version nehme ich (für vier Portionen):

400 g Kirschtomaten
1 kleine Zwiebel - in hauchdünne Streifen gehobelt
200 g Feta am Stück
1/2 TL Salz
Pfeffer
1 Prise Zucker
insgesamt 3 EL Olivenöl
1 TL getrocknete italienische Kräuter
1 Handvoll mit Paprikapaste gefüllte Oliven

So geht's:

Tomaten, Zwiebel, Salz, Pfeffer, Zucker und Kräuter in einer Auflaufschüssel gründlich mit zwei Esslöffeln des Öls vermengen. Ein wenig Platz für den Käse schaffen und ihn in den Tomatenmix betten. Mit dem verbliebenen Esslöffel Öl bestreichen. Die Oliven dazu geben.

Form in den kalten Ofen schieben und bei 180 Grad Umluft 35 Minuten garen. Dazu 300 Gramm Nudeln nach Wahl und Vorrat kochen.

Hyvä ruokahalu!